Besuch im Wasserwerk

Heute waren wir mit den dritten Klassen im Wasserwerk. Wir wanderten von der Schule aus bis zu einer Kreuzung. Dort wartete ein Mann auf uns, Herr Burkhart. Zusammen mit dem Mann liefen wir bis zu einem eingezäunten Gelände, auf dem ein Haus stand. Der Mann hatte den Schlüssel für das Haus. Wir gingen alle hinein. Da war ein riesiges Gefäß und dort war viel Wasser drin. Der Mann erzählte uns etwas über das Wasser im Gefäß, wir durften auch Fragen stellen. Danach wanderten wir weiter bis zu einem eingezäunten Gebäude kamen.  Dort frühstückten wir gemütlich. Der Mann schloss auch dieses Gebäude auf. Als wir drinnen waren erzählte uns Herr Burkhart etwas und erklärte uns wie die Pumpen funktionieren und was in den verschiedenen Rohren passiert. Wir wanderten weiter, bis wir an einen großen Turm kamen, der war eingezäunt. Der Mann schloss das Tor auf und alle stürmten hinein. Der Mann sagte: „Von diesem Turm kommt euer Wasser zur Pirminiusstraße, ins Gärtel, Ostring und auch nach Bobenthal, zum Germanshof und nach Nothweiler.“ Er erzählte uns mehr über was Wasser. Wir gingen auch in das untere Stockwerk des großen Turmes. Danach wanderten wir weiter. Dann kamen wir auf einen Waldweg und mussten einen steilen Berg hinunter. Irgendwann kamen wir auf eine Straße. Wir durften auf einen Spielpatz.  Dann verabschiedete sich Herr Burkhart von uns und wir von ihm. Auf dem Rückweg zur Schule kam der erste Bus. Ich fand es war ein schöner Wandertag und wir haben viel gelernt.

(Bericht von Nele, Klasse 3)

IMGP7266
IMGP7272
IMGP7267